Geld für Schulen in der Ostprignitz und dem Ruppiner Land - Förderung durch Landesregierung bewilligt

13.07.2022, 18:27 Uhr

 

Um die Brandenburger Kommunen bei Sanierung und Neubau von den Schulen zu unterstützen, hat sich die Landesregierung entschlossen, das Kommunale Investitionsprogramm für Schulen weiterzuführen. Insgesamt stehen dafür 70 Millionen Euro zur Verfügung. Das Potsdamer Bildungsministerium hat heute die Liste veröffentlicht, welche Vorhaben voraussichtlich gefördert werden können. Darunter sind die Nadelbach - Grundschule in Heiligengrabe, die Schule am Kastaniensteg in Neuruppin, die Grundschule am Burgwall in Wildberg (Amt Temnitz) sowie die Grund- und Oberschule Schulzentrum „Bildungscampus“ in Rheinsberg. Der Landtagsabgeordnete Dr. Jan Redmann ist erfreut über diese Unterstützung: „Der Bedarf an Unterstützung in unseren Kommunen ist enorm. Deshalb freue ich mich, dass für die Kommunen 70 Millionen Euro der beantragten 670 Millionen Euro bereitgestellt werden. Es ist wichtig und ein klares Signal, dass auch Schulen im ländlichen Raum bedacht werden und 4 Schulen der Ostprignitz und dem Ruppiner Land davon profitieren.“